Österreich: Umsetzungsgesetz zur EbAV-Richtlinie von Regierung beschlossen

Das österreichische Finanzministerium veröffentlichte einen Entwurf zur Umsetzung der EU-Richtlinie für Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung (EbAV) bereits Anfang Mai. Darauf folgte eine zweiwöchige Konsultationsphase und im Juni der Regierungsbeschluss. Das Votum des Nationalrates wird im Herbst erwartet.

Dem Fachverband der Pensionskassen zufolge wird die Richtlinie für Österreich kaum Änderungen mit sich bringen. Die österreichischen Pensionskassen entsprächen schon größtenteils den Anforderungen der Richtlinie, hieß es von Seiten des Fachverbandes. Sie seien Vorreiter bei der Transparenz und modernen Entwicklungen der betrieblichen Altersversorgung.

Diese Einschätzung dürfte auch für die Nachhaltigkeitsaspekte in der Richtlinie gelten. In der EU-Richtlinie werden mit Blick auf das Risikomanagement und Nachhaltigkeitsaspekte allerdings Widersprüche gesehen. 

Deutschland legte einen entsprechenden Entwurf Anfang Juli vor.

CRIC wird am 29. November in Frankfurt am Main eine Veranstaltung zum Thema Betriebliche Altersversorgung und Nachhaltigkeit ausrichten. 

© 2018 CRIC e.V. Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. All Rights Reserved.