Engagement

Engagement: Dialog mit Unternehmen

Im Rahmen ethisch verantwortlicher Geldanlagen spielt die aktive Einfluß­nahme von Investorinnen und Investoren auf unternehmerische Entscheidungsprozesse eine immer wichtigere Rolle. Diese als (engl.) „Engagement“ bezeichnete Variante des ethischen Investments hat zum Ziel, die wirtschaftliche Realität in Richtung eines verantwortlichen Wirtschaftens und einer nachhaltigen Ent­wicklung zu steuern.

Sowohl der Ausschluss von Unternehmen mittels Ausschlusskriterien als auch die Auswahl von Unternehmen nach Positivkriterien und Best-in-Class-Ansatz beschreiben passive Formen des verantwortlichen Umgangs mit Finanzinvestitionen. Beide Formen sind wichtige und notwen­dige Grundlagen der ethischen und nachhaltigen Geldanlage. Die in den letzten Jahren ge­machten Erfahrungen im ethischen Investment unterstreichen jedoch die Chan­cen eines aktiven Dialogs mit Unternehmen:

  • Investoren können Mög­lichkeiten zur Umsetzung einer ethisch und nach­haltig verantwortlichen Wirtschaftsweise gezielter kommunizieren.
  • Investoren können Unternehmen direkt auf Chancen und Risi­ken hinweisen.
  • Hinweise auf Themen­bereiche und Fragestellungen können kon­struktive Kräfte mobilisiert und zu alternativem Handeln motivieren.

Das Engagement-Konzept von CRIC

Die Chancen und Möglichkeiten des Engagements erlangen auch für CRIC zunehmend Bedeutung. Als Plattform zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit in der Geldanlage tritt CRIC in einen konstruktiven Dialog mit Unternehmen, um diese zu einem sozial verantwortlichen und ökologisch zukunftsfähigen Handeln zu motivieren.

Die operative Umsetzung des Engagements erfolgt durch die Geschäftsführung von CRIC.

CRIC sucht den konstruktiven Dialog. Wir zeigen den Unternehmen Mißstände und Verbesserungspotenziale auf und machen konkrete Lösungsvorschläge. Das Ergebnis dieses Prozeßes wird an die Mitglieder von CRIC und die interessierte Öffentlichkeit kommuniziert. CRIC möchte damit zu sozial, kulturell und ökologisch verantwortlichem Wirtschaften motivieren und die in Unternehmen bestehenden Potentiale für nachhaltige Wirtschaftsweisen mobilisieren.

Die Engagement-Plattform von CRIC

CRIC selbst und einige Mitglieder von CRIC betreiben Engagement. Auf unserer Engagement-Plattform (Zugang nur für CRIC-Mitglieder) machen wir diese Aktivitäten sichtbar. Für unsere Mitglieder besteht die Möglichkeit, sich an diesen Engagementprozessen zu beteiligen – zum Beispiel durch aktive Mitarbeit oder durch die Übertragung von Stimmrechten. Mitglieder können hier auch Engagementaktivitäten vorschlagen und Koopertionspartner suchen – es geht darum, das Netzwerk von CRIC für gemeinsame Aktivitäten zu nutzen.

Vier Schritte des Dialogs

Engagement als Dialog erfolgt bei CRIC in vier Schritten:

  • Themenrecherche bei Mitgliedern, Partnern, NGOs
  • Kontaktaufnahme mit dem Unternehmen, Aufzeigen des Handlungsbedarfs
  • Darstellung der Position von CRIC, Vorstellung von Lösungsansätzen, Hinweis auf Veröffentlichung der Ergebnisse des Dialogs
  • Angebot zum konstruktiven Dialog als kontinuierlicher Prozess: Austausch der Positionen und – bei Erfolg – Entwicklung von gewünschten Alternativen, ggf. Veröffentlichung der Ergebnisse des Dialogprozesses

Näheres zu unseren Engagement-Projekten finden Sie hier:

Ausübung von Aktionärsrechten>

Unsere aktuellen Engagement-Fälle >

^top