Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen bei DHL (Deutsche Post)

Die Steyler Ethik Bank recherchierte diese Vorwürfe und suchte über das CRIC-Netzwerk weitere Investoren, die sich für diesen Fall interessierten. CRIC koordinierte dieses Vorgehen. Gemeinsam wurde im Januar 2017 eine Telefonkonferenz mit Vertreterinnen und Vertretern der Deutschen Post organisiert. Dabei konnten sowohl das CRIC-Netzwerk als auch die Deutsche Post wichtige Erkenntnisse gewinnen: Einerseits wurde deutlich, dass die Deutsche Post umfangreich und konsequent auf diese Vorwürfe reagierte, Wiedergutmachung leistete und Maßnahmen einleitete, damit sich derartige Fälle nicht mehr wiederholen können. Dies war weder den Investoren noch den involvierten Ratingagenturen vollumfänglich bekannt. Andererseits wurde von seiten der Deutschen Post erkannt, dass die Kommunikation der veranlassten Maßnahmen verbesserungsfähig ist. Auch war der Deutschen Post nicht bewusst, dass derartige Vorfälle von Investoren recherchiert werden und Investmententscheidungen beeinflussen.

© 2018 CRIC e.V. Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. All Rights Reserved.