News

Der BaFin geht es nach ihren eigenen Worten darum, Anlegerinnen und Anleger vor potenziellem Greenwashing zu schützen. Hierfür hat sie eine Richtlinie entworfen, zu der nun bis zum 5. September 2021 eine Konsultation offensteht, und die bestimmt, was ein nachhaltiges Analgeprodukt erfüllen muss, um als ein solches beworben werden zu dürfen. Zugleich schaltet sie sich damit in die Diskussion zur Umsetzung bereits bestehender europäischer Vorgaben ein – namentlich der Offenlegungs- und Taxonomie-Verordnung.

Nun schreiten auch die Arbeiten an den Umweltzielen drei bis sechs des EU-Klassifikationssystems für nachhaltige Wirtschaftstätigkeiten voran. Dies sind (3) nachhaltige Nutzung und Schutz von Wasser- und Meeresressourcen, (4) Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft, Abfallvermeidung und Recycling, (5) Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung, (6) Biodiversität und Schutz gesunder Ökosysteme. Die Platform on Sustainable Finance legte am 3. August 2021 einen entsprechenden Bericht vor. Zugleich lief eine Konsultation an.

© 2021 CRIC e.V. Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. All Rights Reserved.