News

Professor Dr. Gerhard Scherhorn ist am 28. Februar 2018 kurz nach seinem 88. Geburtstag gestorben. Obwohl der Tod von Professor Scherhorn nicht wirklich überraschend kam – er litt an den Folgen eines Verkehrsunfalls im Juni 2013 und erholte sich von den schweren Verletzungen nie mehr vollständig – löst sein Tod allgemein Betroffenheit und Trauer aus. Auch bei CRIC: denn Professor Scherhorn war nicht nur einer der geistigen Väter von CRIC, sondern auch ein verlässlicher und wichtiger Impulsgeber der ethisch-nachhaltigen Geldanlage.

Wie erwartet hat die EU-Kommission am heutigen 8. März ihren Aktionsplan zu Sustainable Finance vorgelegt. Das 20-seitige Dokument baut auf den Empfehlungen des HLEG-Abschlussberichts auf und bezieht sich auf die Themen Risiko-Management, Transparenz und Langfristigkeit, ein einheitliches Klassifikationssystem für nachhaltige Aktivitäten, Standards und Siegel für nachhaltige Finanzprodukte, die Förderung von Investments in nachhaltige Projekte und anderes mehr. 

Der finale HLEG-Bericht hat im Vergleich zum Zwischenbericht mit Blick auf seine Struktur, die Detailtiefe und den Inhalt deutlich an Qualität hinzugewonnen. Die Empfehlungen sind klar gegliedert, in den meisten Fällen umfassend beschrieben und teilweise sehr konkret ausgearbeitet. Zu den zentralen Forderungen, eine Nachhaltigkeitstaxonomie und einen europäischen Green Bond-Standard zu entwickeln, gibt es darüber hinaus informelle HLEG-Dokumente mit Vorarbeiten für die Umsetzung. 

Der Diskussionsbeitrag, der am 2. Februar veröffentlicht wurde und Ende April im Parlamentsausschuss für Währung und Wirtschaft zur Abstimmung stehen wird, unterstützt die Empfehlungen der HLEG weitgehend, geht in mehreren Punkten weiter und enthält zusätzliche Forderungen. Insgesamt ist dieser Berichtsentwurf als konstruktiver und entschiedener Beitrag zur Debatte positiv zu bewerten.

© 2023 CRIC e.V. Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. All Rights Reserved.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.